Einladung zum Vortrag

Der Kreisimkerverband Rhein-Erft lädt ein zum Vortrag.
„Pollenversorgung des Bienenvolkes, ein wichtiger Baustein für die Bienengesundheit“

Vortragender: Dr. Werner von der Ohe

Am 13. November 2016 im Pfarrzentrum St. Kunibert,Gymnicher Hauptstraße 1, 50374 Erftstadt – Gymnich
Beginn:14:00 Uhr; Einlass 13:00 Uhr;

Der Vortrag ist kostenlos.
Gäste sind natürlich gerne willkommen.

Dr. Werner von der Ohe ist ein deutscher Biologe und Bienenkundler. Seit 2004 leitet er das Institut für Bienenkunde Celle. Zudem ist er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung. (Quelle: Wikipedia)

D.I.B. AKTUELL

Die neueste Ausgabe 04-2016 von D.I.B. AKTUELL ist erschienen und kann hier als PDF-Datei direkt herunterladen werden.
D.I.B. AKTUELL ist das Infomagazin des Deutschen Imkerbundes e.V..

Königinnenzucht

cropped-vorstand.jpg

Erstmalig veranstaltet der Imkerverein Erftstadt für seine Mitglieder einen Könniginnenzuchtkurs.

Interessierte Vereinsmitglieder können an folgenden Terminen teilnehmen:
SA    18.06.16    Theorie + Erstellung Sammelbrutableger
SO    26.06.16    Zellen brechen und umlarven
SA    02.07.16    Verschulen
SA    09.07.16    Begattungsableger bilden

Interessenten bitte bei Götz oder Ina melden!

Faulbrutsperrbezirk in Euskirchen

Seit dem 04.04.2016 gibt es einen Amerikanische Faulbrut-Sperrbezirk im angrenzenden Kreis Euskirchen.
Dies wird auf folgenden Seiten vermeldet:
http://tsis.fli.bund.de/Reports/Info_SO.aspx?ts=902
http://www.kreis-euskirchen.de/service/veterinaerwesen/
https://apisnetz.de/afb_liste_NW.php

Presseberichte:
Kölner Stadtanzeiger
WDR Nachrichten
Wochenspiegel live

Der Sperrbezirk schließt die Kernstadt Euskirchen sowie Kuchenheim, Weidesheim, Kleinbüllesheim und Kessenich ein.

Bitte kein Material, Völker und Schwärme aus dem Sperrbezirk „einführen“.

Um möglichst schnell geeignete Maßnahmen gegen diese Seuche ergreifen zu können, sind alle Imker, die ihre Bienen innerhalb des Sperrbezirkes aufgestellt haben, aufgerufen, sich umgehend mit dem Veterinäramt des Kreises Euskirchen – Tel: 02251-15253 oder 02251-15254 – in Verbindung zu setzen.

Nach heutiger Rücksprache finden derzeit weitere Beprobungen statt. Eine Ausweitung des Sperrbezirkes scheint wahrscheinlich (Richtung Süden).

Hintergrund: Die Amerikanische Faulbrut ist eine durch sporenbildende Bakterien (Paenibacillus larvae) ausgelöste Infektion, die die Bienenbrut abtötet und damit letztlich das Sterben des gesamten befallenen Bienenvolkes verursacht.

Für den Menschen ist die Amerikanische Faulbrut ungefährlich. Das Gleiche gilt auch für den Genuss von Honig aus befallenen Völkern.

Nebenbei erwähnt:
Während unsere ”regionalen Honige” nachweislich lediglich zu max. 3% Faulbrutsporen enthalten, sind es bei importierten Mischhonigen ca. 70% .

Daher dürfen Bienen nur mit eigenem Honig gefüttert werden!

MERKBLÄTTER zur AFB, bereitgestellt vom Bieneninstitut in Mayen

1. Siebengebirgs-Imkertag

Königswinter-Kloster Heisterbach, Augustinussaal

Sonntag, 17. April 2016, 11 – 17 Uhr

Programm:

  • Prof. Dr. Jürgen Tautz: Die natürlichen Wege der Honigbiene zu ihrer Gesunderhaltung
  • Johann van den Bongard, Imkermeister: In Dadantbeuten naturnah imkern
  • Ruth Tauchert, Zeichnungen „Apis-mellifera“ – Mischtechnik
  • Film des Fachzentrums Bienen und Imkerei – Mayen
  • Infostände, Besichtigung des Klostergeländes

07.04. Monatsversammlung mit Vortrag

Am 07.04.2016 ist es endlich wieder so weit, die traditionelle Monatsversammlung geht in die Saison 2016.

Wie gewohnt treffen wir uns um 19.00 Uhr in unserer Bienenhütte !

Toll ist das wir gleich bei der ersten Versammlung in 2016 einen Vortrag über die „wilden Verwandten“ unserer Honigbienen erleben dürfen.

Herr Dr. Schindler von der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft wird über seine große Leidenschaft die Wildbienen referieren.

DSC09151

Wildbiene auf Löwenzahn (Nettersheim 02.04.2016)